20-jähriges Jubiläum: Großes Lob von seiten des Domes

Großes Lob von  Seiten des Domes anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Berliner Dombau-Vereins

Landesbischof Dr. Dröge pries am Beginn seiner Predigt am Sonntag Trinitatis (15. Juni 2014) im Berliner Dom das Wirken des Berliner Dombau-Vereins: „Hier fallen Weihnachten und Ostern zusammen.“

Bei einem anschließenden Empfang dankte der Vorsitzende des Domkirchenkollegiums, Oberkirchenrat a.D. Dr. h. c. Volker Faigle, dem Berliner Dombau-Verein ebenfalls für seine Arbeit. Er hob hervor, dass der Verein über 850.000 EUR für die Wiederherstellung des Dominneren aufgebracht habe. (Dieser Betrag enthält nicht die durch den Verein eingeworbenen Drittmittel und andere Leistungen).
Er nutzte die Gelegenheit, nachdrücklich für den Wiederaufbau der 1975 abgerissenen Denkmalskirche des Doms zu werben.

Der Vorsitzende des Dombau-Vereins, Botschafter a.D. Dr. Horst Winkelmann, dankte für diese Anerkennung: „Das stärkt den Verein und tut uns gut.“

Politisch bewertete er das Wirken des Vereins als eine gesamtdeutsche Aufbauleistung vieler einzelner Menschen aus dem Osten und dem Westen des neu vereinten Deutschlands. Auch er setzte sich im Namen des Vereins für den Wiederaufbau der Denkmalskirche ein.






Werden Sie Mitglied
Unterstützen Sie unser Anliegen, dieses bedeutende Baudenkmal Berlin Brandenburgs zu erhalten und zu bewahren. [ Mitglied werden ]